Studie: Wahrheit und Lüge in Zeiten von Fake News

Im Vorfeld der Ausstellung «FAKE. Die ganze Wahrheit» hat das Meinungsforschunginstitut sotomo im Auftrag des Stapferhauses eine repräsentativ gewichtete Online-Befragung durchgeführt:

Wie halten es die Menschen in der Schweiz mit der Wahrheit? Können Sie gut lügen? In welche Quellen vertrauen Sie besonders? Und sehen Sie sich von «Fake News» in ihrer Meinungsbildung gestört?

83 Prozent der Bevölkerung sind der Meinung, dass Unwahrheiten und Fake News unsere Demokratie bedrohen. Eine grosse Mehrheit wünscht sich, in gesellschaftliche Verantwortungsträger*innen vertrauen zu können, tut es aber nicht. Fast die Hälfte sagt, sie könne lügen, ohne dass man es merkt – und eine Mehrheit findet, dass eine Welt, in der alle immer die Wahrheit sagten, eine bessere wäre.